Sportstrategie Oberösterreich 2025

Dein Leben. Dein Sport. Es ist deine Zeit!

Mit Jahresbeginn 2015 hat Wirtschafts- und Sport-Landesrat Dr. Michael Strugl den Startschuss für eine neue „Sportstrategie Oberösterreich 2025“ gegeben – mit dem Ziel einer grundlegenden, umfassenden und zukunftsorientierten neuen Strategie. Seit Anfang 2016 liegt die gemeinsam mit allen wesentlichen Stakeholdern des Sports in Oberösterreich sowie inter/nationalen Experten/innen erarbeitete Sportstrategie am Tisch. Und sie soll mit einer klaren Botschaft jede Oberösterreicherin und jeden Oberösterreicher, ob Jung oder Alt, ob im Breitensport oder Spitzensport, motivieren und für Sport und Bewegung begeistern: „Es ist Dein Leben. Es ist Dein Sport. Es ist Deine Zeit!“

Mit der Sportstrategie Oberösterreich 2025 wurde ein starkes Zukunftspaket für den Sport in unserem Bundesland geschnürt, das aber auch jetzt bereits auf Interesse auf Bundesebene und in anderen Bundesländern stößt.

Die Sportstrategie Oberösterreich 2025 in Zahlen:
1 Vision
5 Gestaltungsprinzipien
8 Handlungsfelder
35 Maßnahmenpakete
150 Einzelmaßnahmen

Mit der Vision der Sportstrategie Oberösterreich 2025 wird unterstrichen, dass Breitensport und Spitzensport gleichsam starke, nachhaltige Unterstützung im Sportland Oberösterreich erhalten: „Wir wollen nachhaltig eine starke Sport- und Bewegungskultur in den Köpfen der Oberösterreicher/innen verankern und die besondere Bedeutung und den hohen Stellenwert des Sports für alle Bereiche der Gesellschaft verdeutlichen. Wir wollen noch deutlich mehr Menschen bewegen, Sport zu betreiben und daher den Breitensport in jeder Altersgruppe stärken. Wir wollen unsere Talente fördern und zum Leistungs- und Spitzensport begleiten, um noch mehr oberösterreichische Erfolge zu ermöglichen“, unterstreicht Sport-Landesrat Dr. Michael Strugl.

Über den gesamten 35 Maßnahmenpaketen in den acht Handlungsfeldern stehen als Leitlinie 5 Gestaltungsprinzipien, an denen sich die Sportstrategie Oberösterreich 2025 orientiert und die Maßgabe bei der Umsetzung sind:

1. Vernetzen & beteiligen
2. Vereinfachen & deregulieren
3. Nachwuchsarbeit stärken & Trainerarbeit forcieren
4. Bewegungsoffensive im Breitensport & Qualitätsoffensive im Spitzensport
5. Internationalisierung

Großer Dank gilt den Dach- und Fachverbänden, allen Sportlerinnen und Sportlern, Expertinnen und Experten, die im Jahr 2015 bei der Erstellung der Sportstrategie sehr engagiert mitgewirkt haben. Mehr als 150 Personen waren in unterschiedlicher Form an der Erstellung beteiligt. Die Sportstrategie basiert somit auf einer ganz starken Breite. Betreut und begleitet wurde/wird der Strategieprozess von Dipl.Spl. Gabriele Madlener aus der Schweiz, geleitet von Landessportdirektor Mag. Gerhard Rumetshofer und seinem Team.

Mehr Informationen dazu