Strategie OÖ 2025

www.sportland-ooe.at

Landessportdirektion
4021 Linz • Stockbauernstraße 8
Telefon: 0732 / 77 20-76 100
E-Mail: sport.post@ooe.gv.at

Kindersportmedaille des Landes (Maßnahme 4.19)

Neue Kindersportmedaille für Volkschüler/innen als Unterstützung für gesunde motorische Entwicklung

Kindersportmedaille (Quelle: Sportland OÖ) Quelle: Sportland
Das Volksschulalter bietet die besten Voraussetzungen für motorische Lernprozesse. Mit der Neukonzeption der „Kindersportmedaille“ setzt das Sportland neben der Einführung der TBuS und des Projekts „Wie fit bist du?“ eine weitere Maßnahme, um das natürliche Bewegungsbedürfnis der Kinder zu fördern und eine altersgemäße motorische Entwicklung der Kinder zu ermöglichen.

 

„Bewegung und Sport sind für die gesunde Entwicklung und für den Lernerfolg unserer Kinder ganz wichtig. Das vielfältige Übungsprogramm für die Kindersportmedaille soll den Pädagogen/innen eine wertvolle Anregung sein, die Bewegungs- und Sporteinheiten abwechslungsreich zu gestalten und die Schulkinder motivieren, beim Turnen aktiv mitzumachen. Denn bei erfolgreicher Absolvierung der fünf Übungsbereiche erhalten die Kinder die ,Kindersportmedaille des Landes OÖ‘ und Urkunden“, erklärt Sportreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl, dass damit wieder eine Maßnahme der „Sportstrategie Oberösterreich 2025“ zur Stärkung des Schulsports realisiert wird.

 

Mit dem Schuljahr 2018/19 fiel der Startschuss für die neue „Kindersportmedaille des Landes “. Es gibt eine Medaille für die 1. oder 2. Schulstufe und darauf aufbauend eine Medaille für die 3. oder 4. Schulstufe.

 

Für den Bewegungs- und Sportunterricht wurde ein neues Übungsprogramm erarbeitet, das zur gezielten Vorbereitung der Schüler/innen auf die Disziplinen der „Kindersportmedaille“ dient. Es beinhaltet fünf Übungsbereiche zur Förderung der konditionellen und koordinativen Fertigkeiten der Volksschulkinder:

  1. Balance & Beweglichkeit
  2. Mut, Spannung & Kraft
  3. Ausdauer & Ballfertigkeit
  4. Koordination
  5. Schwimmen

 

Die Pädagogen/innen erhalten umfassendes Unterrichtsmaterial, das verschiede Übungsabfolgen erklärt. Die angeschlossene Übungssammlung dient ihnen als Grundlage für die Gestaltung des Bewegungs- und Sportunterrichts im Turnsaal oder im Freien. Die Leistungsanforderungen der Kindersportmedaille decken sich zu einem Großteil mit den Anforderungen des Lehrplans.

 

Ziel wäre außerdem, dass die Schule mit einem lokalen Sportverein zusammenarbeitet und die Absolvierung der „Kindersportmedaille“ zum Beispiel im Zuge gemeinsamer „Vereinstage“  abwickelt.

 

Die Medaillen und Urkunden für die Schulkinder werden den Pädagogen/innen vom Sportland übermittelt, wenn die vorgesehenen Übungsabfolgen im Regelunterricht mit dem/r Pädagogen/in oder in Zusammenarbeit mit Vereinstrainern/innen erfolgreich absolviert wurden.

 

„Wir wünschen den Kindern mit ihren Pädagogen/innen viel Spaß im Sportunterricht und freuen uns, wenn wir am Schulschluss möglichst vielen Kindern zur Kindersportmedaille des Landes gratulieren können“, hofft Sportreferent Strugl, dass möglichst viele Schulen daran teilnehmen.

 

Bei der Neukonzeption der Kindersportmedaille arbeitete das Team der Landessportdirektion mit Mag. Eva Lackner (Sportwissenschaftlerin im Olympiazentrum ),  VS-Direktorin Susanne Heilinger (Landes-Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Bewegung und Sport), Laufcoach Günther Weidlinger (Vertreter des Leichtathletik-Verbandes) und Fachinspektor Prof. Mag. Friedrich Scherrer (Landesschulrat ) zusammen. Während der Konzeptionsphase wurden Experten/innen-Meinungen vom Kindergarten- und Jugendreferat des Landes , von Pädagoginnen aus oö. Volksschulen und Dachverbandsvertretern eingeholt.

 

Die Sparkasse Oberösterreich unterstützt die Aktion „Kindersportmedaille“.

 

Die Videos, die als Anleitung bzw. Unterstützung für die Pädagogen/innen dienen, wurden mit der Education Group gedreht.

Hilfreiche Videos:

 

 

Top-Partner